Erster Spatenstich für umfangreiche Baumaßnahmen in Hermannsburg

Hermannsburg: Das Albert-Schweitzer-Familienwerk hat sich seit einigen Jahren die Stärkung der Standorte auf die Fahnen geschrieben. Es ist das Ziel für die Bewohnerinnen und Bewohner sowie auch für die Belegschaften beste Lebens- und Arbeitsbedingungen zu schaffen. Mit dem Auftakt für umfangreiche Baumaßnahmen rückt die Hermannsburger dem Ziel wieder einen großen Schritt näher. Der erste Spatenstich ist erfolgt.

Kulturelle Vielfalt – aber echt!

Nadja Fischer, stellv. Einrichtungsleiterin des Albert-Schweitzer-Familienwerks Hermannsburg, Ulrich Temps, Geschäftsführender Gesellschafter der temps GmbH Malereibetriebe, Leyla Ercan, Agentin für Diversität am Staatstheater Hannover und [...]

Suche nach neuen Kolleginnen & Kollegen an der Hochschule Hannover

Hannover/Celle/Hermannsburg: Am Mittwoch haben wir mit großem Erfolg an der Praxis-Kontakt-Messe der Uni Hannover teilgenommen. Sibylle Hochheim, Stina Junker, Yannick Tahn und die stellvertretende Einrichtungsleiterin [...]

Hermannsburger Belegschaft stemmt sich gegen Corona

Fantastische Menschen arbeiten bei uns Wir schaffen das! Und zwar durch den unglaublich engagierten Einsatz aller! Mitarbeiter der Tagesförderung unterstützen in den Häusern. Es werden Teildienste zu den Pflegestoßzeiten eingerichtet und Urlaub wird abgebrochen.

Workshops im Rahmen der „Aktion Noteingang“

Celle: Vorurteile, abwertende Kommentare, diskriminierende Äußerungen – typische „Stammtischparolen“ – damit ist wohl jeder im Alltag oder in Sozialen Netzwerken schon einmal konfrontiert worden. Im Rahmen des Projekts „Extremismus hat viele Gesichter: Vorbeugen, Erkennen, Handeln“ testeten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Workshops unter der Moderation des Referenten Maik Bischoff (Antikriegshaus Sievershausen) – auch anhand ihrer eigenen Beispiele und Erfahrungen, wie sie zukünftig mit Angriffen dieser Art umgehen wollen.

2021-10-25T11:48:48+02:0014. Oktober 2021|alle, Jugendhilfe Hermannsburg|

Titel