Tag der offenen Tür im Albert-Schweitzer-Kinderdorf

 

Uslar – Im Albert-Schweitzer-Kinderdorf in Uslar freut man sich über den Start der neuen Wohngruppe „im Solling“. Am vergangenen Freitag wurde der Start der dritten Wohngruppe mit einem „Tag der offenen Tür“ gefeiert. Zahlreiche Gäste, Kolleginnen und Kollegen trafen sich zum zwanglosen fachlichen Austausch. Die Kinder hatten viel Spaß und Action auf der Hüpfburg und beim Fußballdart.

 

„Nach einer Reise mit einigen Herausforderungen freuen wir uns über den Erfolg, den wir gemeinsam erreicht haben verkündet Bereichsleiterin Thekla Gudjons mit einem Lächeln.

 

Einrichtungsleiter Michael Tietze ergänzt, dass er und sein Team mit viel Enthusiasmus auf die Vorstellung der neuen Wohngruppe blicken. Insgesamt neun weitere Aufnahmeplätze für Kinder im Alter von sechs bis 12 Jahren sind mit dieser entstanden. „Der Weg hierhin war von Beharrlichkeit und Entschlossenheit geprägt“, betont Michael Tietze weiter und ergänzt „Wir sind stolz darauf, diesen Meilenstein erreicht zu haben“.

 

Die bunte Wohngruppe im Solling gehört zum Kinderdorf Uslar. Die Erziehungsprofis bieten Kindern und Jugendlichen stabile Strukturen und einen sicheren Ort zum Leben. Besonders viel Wert legen die Pädagogen auf einen liebevollen Umgang und setzen auf gegenseitiges Vertrauen. Das Team besteht aus insgesamt 6,5 Fachkräften in Teil- oder Vollzeit mit ihrer Gruppenleiterin.

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
I Accept
Please accept präferenzen, statistik, Marketing cookies to watch this video.

Aufgaben und Ziele

  • Betreuung gemäß Erziehungs- und Hilfeplanung sowie Förderung der schulischen und beruflichen Entwicklung
  • Gestaltung des gemeinsamen Alltags und Freizeit
  • Unterstützung bei Terminen in der Schule, bei Ärzten sowie in Kliniken & Behörden
  • Arbeiten mit den Herkunftsfamilien
  • Strukturierung des Alltags und Vorbereitung
  • auf ein selbstständiges Leben
  • Unterstützung bei der Überwindung von Störungen und Entwicklungslücken geben sowie soziale und kommunikative Kompetenzen verbessern und stärkenBild oben: Kinderdorfleiter Michael Tietze und Bereichsleiterin Thekla Gudjons öffnen stolz die Türen der neuen Wohngruppe “Im Solling”

    Bild rechts: Auch Bürgermeister Torsten Bauer gratulierte zur Eröffnung